Indienprojekte Fam. Hägele Aalen
                                    

Begonnen haben wir mit Ernährungsprojekten

Als ich 1988 zum ersten Mal nach Indien mit Pfarrer 

Marreddy auf seine Außenstationen kam, war ich

geschockt, in welch bitterer Armut die Menschen dort

leben mussten. Da es wirklich um das nackte

Überleben ging, waren unsere ersten Projekte

Ernährungsprojekte: Land wurde gekauft und an die

bedürftigen Dalit-Familien (Dalits sind Menschen aus

der untersten Kaste der indischen Bevölkerung)

verpachtet, sodass sie das, was sie zum Leben

brauchten, selber anbauen konnten. Es war uns

wichtig, die Menschen nicht zu Bettlern zu

degradieren, sondern sie in die Lage zu versetzen, dass

sie sich selbst helfen konnten. In über 100 Dörfern

haben wir tiefe Brunnen bohren,

Wasseraufbereitungsanlagen und teilweise auch Wassertürme bauen lassen, so dass die Menschen an sauberes

Trinkwasser kamen. Einzelne Dörfer bekamen Hühnerfarmen, Schafherden und Schweinezuchtanlagen. Mehr als

500 Wasserbüffelkühe konnten wir an arme Familien geben. Die Milch der Kühe sicherte den Eiweißbedarf der

Kinder.

Freundeskreis „Indische Mission, Aalen” Herzlich willkommen auf unserer Homepage! Hier finden Sie Informationen über die Situation auf den indischen Dörfern, unsere bisherigen Projekte und unsere künftige Planungen.
Zurück Weiter Home Historie Beginn Med. Projekte Hausbau Schulen Behinderte Bildung CCP Sie können helfen!
Der Beginn
Beginn